Kälbchen

 Die Kälbchen unseres Hofes werden nach der Geburt mit Biestmilch ihrer Mutter versorgt um ihr Immunsystem gegen Krankheitserreger zu schützen. So gestärkt kommen sie für den ersten Tag in eine Einzelbox um sie besser beobachten zu können. Doch so schnell wie es geht kommen sie schließlich in eine kleine Gruppe mit ihren Artgenossen zusammen.

Wenn sie groß genug sind kommen sie dann in ein Abteil in dem sie Frischmilch durch einen Automat gefüttert bekommen. Dieser Automat sorgt dafür, dass die Kälbchen über den ganzen Tag verteilt genügend Milch zur Verfügung haben. Heu und Kälbermüsli steht ihnen schon die ganze Zeit zur Verfügung. Spielerich kauen sie schon mit wenigen Tagen auf Heu herum und fangen an es zu essen.

 Mit dem alter von 4 Wochen dürfen die Kälbchen dann in einen Stall mit Auslauf auf eine Wiese. Dort können sie sich austoben. Nach und nach bekommen sie dann weniger eine geringere Milchration pro Tag und sind schließlich mit im 4. Lebensmonat von der Milch abgesetzt. Nach dem absetzten werden die Bullenkälber von den weiblichen getrennt und als Rinder bzw. Bullen auf unserem Hof weiter aufgezogen.